Montag, 21. Oktober 2013

Neil Gaiman - The Ocean at the End of the Lane (44. Buch 2013)

Hallo Leute!

Neil Gaiman - The Ocean at the End of the Lane


Ein Mann soll eigentlich zu einem Begräbnis... er setzt sich jedoch in sein Auto und fährt und fährt und fährt... zurück an die Orte seiner Kindheit. Zu dem Haus in dem er aufgewachsen ist und  "to the End of the Lane"... zur Hampstock-Farm. Dort hat er als 7-Jähriger eine unglaubliche Geschichte erlebt.
Er spaziert hinter die Farm und setzt sich an den "Ocean" und die Erinnerungen werden wach... Und er erzählt uns seine Geschichte...

An dem Tag, an dem alles begann, hat der Untermieter seiner Eltern sein Kätzchen überfahren. Kurze Zeit später bringt sich der Mann um - im Auto der Familie. An diesem Tag lernt der Junge die Hampstock-Frauen kennen: Old Mrs. Hempstock (sie erinnert sich an die Zeit, in der es noch keinen Mond gab), Mrs. Hempstock und die 11-jährige (oder die doch viele Millionen-Jahre ältere) Lettie. Und dann taucht auch noch dieses merkwürdige Kindermädchen Ursula Monkton auf. Sie ist ein Monster - der Junge hat Recht... Um sie zu besiegen, können ihm nur die Hempstocks helfen... Und "the Ocean at the End of the Lane" spielt eine tragende Rolle. Ein spannender Kampf beginnt...

Was soll ich sagen?! Das Buch ist einfach himmlisch. Ich mag Neil Gaiman generell sehr. Hm... einfach aus dem Grund, dass ich mich immer wie umarmt fühle wenn ich seine Bücher lese. Das klingt komisch, ich weiß, aber wenn ich ein Buch von ihm lese, dann fühlt es sich so an, als ob jemand sagt: "Komm her, kuschel dich zu mir, ich erzähl dir eine wunderbare Geschichte..."
Und diese Geschichte ist wieder wunderbar. Es ist so, als würde man ein Märchen lesen, das man schon so oft irgendwo gelesen hat - das erweckt die Sicherheit etwas zu lesen, das man kennt und mag. Und dann ist doch irgendwie alles anders. Und das ist bei Neil Gaiman oft so - man fühlt sich gut aufgehoben, aber irgendwie ist doch alles neu und fremd und zum Fürchten. Die Geschichte ist unglaublich spannend und ich konnte das Büchlein wirklich kaum aus den Händen legen.

Die Geschichte erstreckt sich über nur 178 Seiten, aber trotzdem hat es Neil Gaiman geschafft, die Charaktere wunderbar darzustellen. Die drei Hempstock-Frauen sind wunderbar! <3 Und der Erzähler, also zum großen Teil als kleiner Junge, hat es mir besonders angetan... er ist schüchtern, introvertiert, hat wenig Freunde, fürchtet sich oft --- liebt jedoch Bücher. 

"I was not happy as a child, although from time to time I was content. 
I lived in books more than I lived anywehre else." (S. 13)

Neil Gaiman wollte eigentlich eine Kurzgeschichte schreiben - doch "Schwupps-di-Wupps" (oder so) wurde ein kurzer Roman daraus. Nicht nur der Verlag war überrascht, sondern auch Neil selbst.
Neil sagt, dass das Buch  für Erwachsene ist. Einfach aus dem Grund, dass sich in dieser Geschichte das Fürchterliche und Grausame erst entfalten kann, da wir zurück auf unsere Kindheit blicken können. Für Kinder wäre das Buch vielleicht "nur" eine einfache Geschichte.
Allerdings:  

"I’m going to tell you something important. Grown-ups don’t look like grown-ups on the inside either. Outside they’re big and thoughtless and they always know what they’re doing. Inside, they look just like they always have. Like they did when they were your age. The truth is, there aren’t any grown-ups. Not one, in the whole wide world … Except for Granny, of course" (S. 112)
 

Auch die Aufmachung des Buches (die Taschenbuchausgabe von William Morrow / HarperCollins) mag ich sehr. Der Umschlag ist ganz rau und das Buch bzw. die Seiten sind ganz unregelmäßig geschnitten. Weiß jemand von euch wie das genau heißt? Es sieht so aus, als wären die Seiten einfach ganz unregelmäßig eingeklebt worden. Sieht wunderbar aus! :)

Von mir gibt es also aus tiefstem Herzen eine Leseempfehlung!

Alles Liebe
mara

Kommentare:

  1. Das heißt glaub ich "rauer Buchschnitt". War damals bei meinem Lemony Snicket auch so! Ich lieb das auch!
    Ok, also sollte wohl mein nächster Neil Gaiman "The Ocean at the End of the Lane" heißen <3 *bussischick*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu! "rauer Buchschnitt" also... Danke! Ich mag das wirklich sehr. Gibt dem Buch das gewisse Etwas. :)
      Bin total gespannt, wie dir das Buch gefällt --- ist aber dann ja bestimmt auf deinem Blog zu lesen, gell?
      BUSSI

      Löschen